Kornkreise

 

News & Termine

 

Projekte

 

Texte

 

Über die FGK

 

Forum

 

Links

 

Archiv

Texte
 

 
ACHTUNG! Diese Seiten sind nicht mehr aktuell.
Die FGK betreibt jetzt ein Weblog unter http://www.fgk.org/

Im Netz gefischt / 26.8.2004

Kühle Tage, heiße Spuren

Es lässt sich nicht mehr länger leugnen: Der Herbst naht unerbittlich! Es wird abends früher dunkel, und wer einer geregelten Arbeit nachgeht, muss in der Morgendämmerung jetzt immer öfter die Heizung in seinem Wagen einschalten.

Neue Kornkreismeldungen sind kaum noch zu erwarten, da es wahrscheinlich selbst mit Hilfe außerirdischer Technologien recht schwierig sein dürfte, Formationen auf einem Stoppelfeld anzulegen. Zum Glück gibt es die Kornkreis-Webseite von Lucy Pringle, auf der sich alle spektakulären, aktuellen Formationen auf großen und scharfen Fotos im Nachhinein und in aller Ruhe bewundern lassen.

Wie wär's mit einem Kornkreis-Bildschirmhintergrund auf Ihrem Bürocomputer! Die Tastenkombination "Alt + Druck" bringt den Bildschirminhalt ins Clipboard, und von dort lässt er sich mittels "Strg+V" in jedes Grafikprogramm kopieren. Damit könnten Sie zum Beispiel bei Ihren Kollegen das Interesse an Kornkreisen wecken und sie davon überzeugen, dass es seit dem Bekenntnis von Doug und Dave auch heute noch Kornkreise gibt. Ganz im Ernst: Die meisten "normalen" Menschen sind davon überzeugt, dass das Phänomen seitdem nicht mehr existiert. Die Desinformationskampagne von 1991 war offensichtlich ein voller Erfolg!

Natürlich braucht der an unerklärlichen Phänomenen interessierte Zeitgenosse auch während der kornkreislosen, dunklen Jahreszeit nicht auf aufregende Meldungen zu verzichten: Auf unserem Planeten geschehen fast immer und überall Dinge, die sich mit unserer konventionellen Wissenschaft nicht erklären lassen. Aus diesem Grunde werden sie häufig ignoriert und tabuisiert, aus dem Bewusstsein ausgeblendet oder ins Lächerliche gezogen. Aber das kennen wir ja schon von den Kornkreisen: Ein Effekt, der aus evolutionären Gründen anscheinend schon seit der Steinzeit für unser Überleben sorgt. Wo kämen wir hin, wenn wir alles glaubten!

Ein typischer Fall sind zum Beispiel die Spontanbrände von Canneto an der Nordküste Siziliens. In diesem Dorf geschehen seit Anfang 2004 seltsame Dinge: Möbel, Autos und Kleidungsstücke gehen ohne erkennbare Ursache in Flammen auf. Nicht nur in einem Haus, sondern in fast allen Häusern und sogar in fahrenden Autos treibt der "Spuk" sein Unwesen. Elektrische Geräte schalten sich ein, obwohl die Verwaltung des Dorfes aus Sicherheitsgründen den Strom abgeschaltet hat (physikalisch völlig unerklärlich). Handys beginnen von selbst, Nummern zu wählen - und es ist ein weiteres Wunder, dass dabei bisher keine Menschenleben (wohl aber Verletzungen) zu beklagen waren.

Das Dorf wurde aus Sicherheitsgründen evakuiert. Die anschließend herbeigerufenen Wissenschaftler befanden sich in der nicht gerade beneidenswerten Lage, der Welt eine einleuchtende Erklärung für nicht einleuchtende Vorgänge präsentieren zu müssen.

Doch kein Forscher, der etwas auf sich hält, wird vor der Presse zugeben, dass er mit nicht erklärbaren, vielleicht sogar übersinnlichen Vorgängen konfrontiert wird: Er müsste um seinen Ruf und vielleicht sogar um seinen Job bangen. Aus diesem Grunde flüchtet er sich in ebenso abenteuerliche wie lächerliche Vermutungen, die jeder Physikstudent aus dem ersten Semester als "Dummes Zeug" zu entlarven vermag:

"Die benachbarte Eisenbahnlinie ist schuld, da die Ströme der Oberleitungen falsch geerdet sind! Vielleicht auch vulkanische Aktivitäten, Sonnenflecke - wer weiß!" Die Presse ist beruhigt und die Welt wieder in Ordnung, denn die Wissenschaft hat erneut gezeigt, dass es nichts Unerklärliches gibt. Die Dorfbewohner dagegen sind angesichts der zweifelhaften Hypothesen enttäuscht und erbost, da sie aus mangelndem Wissen dem Irrglauben unterlagen, die Wissenschaft könne ihr Problem lösen.

Ob in Canneto inzwischen wieder Ruhe eingekehrt ist, weiß ich nicht. Leider habe ich keine aktuellen Meldungen zu diesem Thema gefunden. Weiß jemand mehr?

Oberflächlich betrachtet haben die "heißen Spuren" in Sizilien nichts mit Kornkreisen zu tun. Wenn es jedoch unerklärliche Kräfte gibt, die das Ikea-Sofa "Björn" von Bauer Alfredo aus Canneto aus heiterem Himmel in Wärmeenergie, C0 2 und Asche umwandeln (und diese Kräfte gibt es, so wie es aussieht, tatsächlich) - dann könnte es doch auch unerklärliche Kräfte geben, die das Weizenfeld "Eastfield" von Bauer Tim aus Alton Barnes aus heiterem Himmel in ein Kunstwerk umwandeln. Zeit genug, um bis zur nächsten Kornkreis-Saison darüber nachzudenken!

Kurt Diedrich

http://www.daserste.de/wwiewissen/thema_dyn~id,6wisde7g96ot8hda~cm.asp
http://de.wikipedia.org/wiki/Canneto_di_Caronia

 

 

© 17. Aug 2018 FGK e.V. | Kontakt | Impressum | Inhaltsverzeichnis