Kornkreise

 

News & Termine

 

Projekte

 

Texte

 

Über die FGK

 

Forum

 

Links

 

Archiv

Kornkreise
 

 
ACHTUNG! Diese Seiten sind nicht mehr aktuell.
Die FGK betreibt jetzt ein Weblog unter http://www.fgk.org/

Wylatowo und Kornkreise

 

18.8.2004: Von unserem Mitglied Waldemar Czarnetzki

Wie in den letzten Jahren sind auch dieses Jahr Kornkreis-Piktogramme in der polnischen Ortschaft Wylatowo erschienen, aber nicht nur dort. Mittlerweile sieht die Situation in Polen so aus, dass die Piktogramme fast ganz Polen erfasst haben. Gemeldet wurden Kornkreise im Nordosten Polens — in den Masuren, bei Stettin, in Mittelpolen bei Bydgoszcz und auch im Süden in Schlesien.

Es gab in Wylatowo einen meiner Meinung nach einen großen Durchbruch in der Klärung des Phänomens. Wie schon Stefan Zachert berichtete, wurde ein Aufblitzen von einer Kugel ausgehend im/über Feld, in dem sonst die Kornkreise entstanden sind, gefilmt und danach die 30 Kornkreise (Einzelkreise), die über das gesamte Feld zerstreut sind, entdeckt!

Eine von 40 im Boden platzierten Sonden befand sich 20 cm neben einem Kornkreis und registrierte eine Energieentladung die in etwa 50 000 Volt entsprach. Die Energie besaß ein begrenztes Spektrum, dass nur bestimmte Schichten des Empfindlichen Materials belichtet wurden. Auswertung ist im Gange.

Dann, was ich als überaus wichtig und erfreulich finde, wurden am helligtsten Tage bei besten Wetter in nur einigen Hundert Metern (ca. 400-800) von der Nautilus Basis bzw. von dem Haus in dem alle Kornkreisforscher mit Videoüberwachung der Felder untergebracht waren, über dem Feld schwebende Untertassen — klassischer Aufbau mit Kuppel — gefilmt und nicht nur einmal! Wer Glück hatte, konnte es live von Zuhause aus am Monitor des eigenen Computers, dank der Live-Übertragung ins Internet, beobachten!

Da diese 30 Einzel — Kornkreise als Referenz angesehen werden können, sie sind wirklich echt -authentischer geht es nicht, dank der dort vorgefundenen Merkmale und der Art und Weise der Entstehung, sowie der Begleitumstände und der Zeugenaussagen, können neue Erkenntnisse gezogen werden.

Eine Beobachtung/Fund machte ich zusammen mit einem polnischen Kollegen (vom raportX-Team) als wir genauer uns die Pflanzen angeschaut haben. Auch anderswo wurde ähnliches entdeckt — wie mir berichtet wurde.
Wir haben an einigen stehenden Pflanzen am Rand der niedergelegten Kreise auffällige Verfärbungen, die nach einer Verbrennung/Verbrühung aussahen entdeckt. Die Form und der Abstand vom Boden scheinen gewissen Regeln zu unterliegen. Es gibt auch eine Beziehung zu der Richtung in der die Pflanzen niedergelegt sind.
An den weiter vom Kornkreis wachsenden Pflanzen gibt es diese Verfärbungen nicht — auf jeden Fall haben wir noch keine gefunden.

Ich vermute hierbei ein neues Merkmal der echten Kornkreise, ein Merkmal welches jeder Besucher/Forscher mit etwas Mühe finden kann, und welches mit Sicherheit auch neue Erkenntnisse bringen wird. Durch die Auswertung werden neue Anregungen und Theorien entstehen zu dem wie und was es ist was die Halme niederlegt.

Die Frage, wer die Piktogramme weltweit macht, kann man mit zunehmender Sicherheit nicht menschlichen Inteligenzen/Wesen anrechnen. Wylatowo hat denke ich die Richtung gezeigt in der wir suchen müssen.

 

17.7.2004: Update

Die Forschungsorganisation FNC, die hier im Dorf Wylatowo (70 km östlich von Posen) anwesend ist, hat ein professionelles Monitoring-System von der Firma "AlarmTec" gesponsort (www.alarmtec.com.pl) aus Poznan eingesetzt - betreut u. a. von Max Fasciszewski qu2@o2.pl.
Das System hat auf nicht manipullierbaren Registriereinheiten aus dem Bankwesen, die rund um die Uhr von 4 Webcams Daten aufnehmen, folgendes registriert:

Es dauerte 2 Sekunden (von 2:46:44 bis 2:46:46 Uhr). Aufgenommen sind 3 starke Lichtblitze über dem Feld.
Um 3:20 Uhr ist schon in der Morgendämmerung ein Piktogramm aus etwa 30 Kornkreisen zu sehen.
Es war auch in der Nähe etwa eine halbe Stunde vor den Lichtblitzen eine Autopatroullie der CBUFOiZA mit starkem Suchscheinwerfer uinterwegs die nichts auf den Feldern bemerkt hatten. Die Felder, wo schon in den lketzten 5 Jahren Piktogramme entstanden sind besonders und genau überwacht.

Die Aufnahmen der 30 Einzelbilder sind auf der Seite:
http://raportx.tvk.wroc.pl/galeria/max/sekwencja%20twozenia...
zu sehen.

 

12.7.2004: Bericht von Stefan Zachert aus Wylatowo:

"Auf einem professionellen Monitoringsystem sind Aufnahmen zu sehen, wie die neueste Formation mit den 30 Kreisen in einem Kornfeld entstanden ist. Sie sind von der Monitoring-Firma zur Analyse kopiert worden.

Jetzt gibt es hier in Wylatowo eine wahre Menschen-Invasion, nachdem in den polnischen Medien darüber berichtet wurde. Mehr zum neuesten Piktogramm und Fotos auf:

http://www.wylatowo.mogilno.pl/news.php?art=129

Herr Szpulecki, ein Bauer, der sein neues, großes Haus den Forschern zu Verfügung stellte, war im Jahr 2000 selbst Zeuge einer Piktogrammentstehung. Wir werden bald eine Serie mit Aufnahmen von ihm abfertigen. Er ist mit seiner Familie selbst sehr engagiert um diese Rätsel zu lösen. Fast alle Bewohner der Gegend haben seit Jahren über unerklärliche Phänomäne berichtet. Über die Situation und Materialien kann man sich nur vor Ort selber überzeugen. Die Aktion dauert noch bis etwa Mitte August (Ernte), dann sollen auch die vielen hermetischen Sensoren, die jegliche Art der Strahlung aufgenommen haben, von Wissenschaftlern aus der Erde wieder ausgegraben werden.

Die Lichtkugeln/Orbs können wir fast jede Nacht fotografieren. Ein Fotograf mit 30-jähriger Berufsrfahrung hat schon einen Plan wie man die Kugeln genauer bestimmen könnte (3 Apparate, die gleichzeitig per Funk ausgelöst werden, im 120 Grad Winkel). Wir haben vor, in der Zukunft hier auch eine Irminsul zu installieren Ich würde mich mit meiner Familie hier nicht wieder so engagieren, wenn ich nicht im Jahr 2003 gesehen hätte, was in Wylatowo los ist. 4 Webcams live und 5 mal wöchentlich Internetsendungen auf: www.raportx.pl und mit entsprechendem Programm nur Webcams auf: http://webcam.wawer.info"

Soweit der Bericht aus Polen, genaueres über das Entstehen der Kreise, das ja auf dem Monitoringsystem aufgezeichnet sein sollte, ist noch nicht bekannt. Wir sind gespannt!

 

 

© 18. Nov 2017 FGK e.V. | Kontakt | Impressum | Inhaltsverzeichnis