Kornkreise

 

News & Termine

 

Projekte

 

Texte

 

Über die FGK

 

Forum

 

Links

 

Archiv

Kornkreise
 

 
ACHTUNG! Diese Seiten sind nicht mehr aktuell.
Die FGK betreibt jetzt ein Weblog unter http://www.fgk.org/

Wendeburg

Niedersachsen, Deutschland
Gemeldet am 02.08.2005
Gefunden am 31.07.2005
Winterweizen
Kornkreise ins Weizenfeld gefahren.
Statt Botschaften Außerirdischer vermutlich die Tat motorisierter Scherzbolde – Landwirt hat den Schaden.
WENDEBURG. Mutige, die derzeit auf den Sprungturm des Wendeburger Auebads klettern oder aufmerksam die Straße "Meierholz" entlangfahren, wurden und werden mit einem ungewöhnlichen Anblick belohnt: Im Weizenfeld nebenan zeichnet sich ein Muster aus Kreisen sowie ein Herz ab. Eine Botschaft von Außerirdischen?
Wohl eher die Tat eines rücksichtslosen Scherzbolds oder Verliebten. Der dabei auch den Schaden anderer in Kauf nimmt. Konkret getroffen hat es den Zweidorfer Mediziner, Ratsherrn und Nebenerwerbs-Landwirt Dr. Hans-Heinrich Meinecke, dem die Äcker nördlich des Auebades gehören.
"Ein Mitarbeiter hat mir am Sonntag davon berichtet. Er hat die Kreise entdeckt, als er anhand von Proben ermitteln wollte, ob der Winterweizen trocken genug für die Ernte ist. Sie wurden offenbar mit einem Auto und vielleicht auch einem Mottorrad irgendwann seit Beginn vergangener Woche ins Korn gefahren", sagte Meinecke, der in den nächsten Tagen ernten will, den PN.
Den geldwerten Schaden auf dem etwa drei Hektar großen Weizenfeld kann der promovierte Mediziner, der als Oberarzt im Klinikum Braunschweig arbeitet, noch nicht genau beziffern: "Vermutlich ein dreistelliger Euro-Betrag." An Bierflaschen und Unrat im Feld, auch an Motorradspuren im Frühjahr habe er sich mittlerweile gewöhnt: "Aber so etwas ist mir noch nicht vorgekommen. Ein übler Scherz."
Auch Polizeikommissar Uwe Möbius, am Donnerstag 25 Jahre im Dienst, kann sich an keine so genannten Kornkreise im Beritt erinnern. "In letzter Zeit kam es vor, dass Sportplätze mit Fahrzeugen beschädigt wurden. Aber so etwas noch nicht." Zeugen melden sich unter Telefon (0 53 03) 20 04 bei der Polizei Wendeburg.
Quelle:
http://www.newsclick.de/index.jsp/menuid/2162/artid/4367370

Weitere Informationen folgen.

 

 

© 22. Oct 2018 FGK e.V. | Kontakt | Impressum | Inhaltsverzeichnis